Katzenklo: Tipps für das stille Örtchen

Katzenklo: Tipps für das stille Örtchen

 katzenklo

Katzen sind sehr reinliche Tiere und legen großen Wert auf die Größe, den Standort und das regelmäßige Reinigen der Katzentoilette.
Damit das Katzenklo regelmäßig benutzt wird, sollten einige Tipps beachtet werden.
Anzahl
Für eine Katze sollten mindestens zwei Toiletten zur Verfügung stehen, da sie gerne kleines und großes Geschäft trennen.
Bei mehr als einer Katze gilt in der Regel: Anzahl der Katzen  +1 = Anzahl der benötigten Toiletten.
Das richtige Klo
Der Stubentiger sollte sich in der Katzentoilette einmal um sich selbst drehen können und auch genug Platz haben um ausgiebig zu scharren.
Ein hoher Rand ist praktisch, damit das Katzenstreu hoch eingefüllt werden kann und auch bei längerem Scharren kein Sandstrand vor dem Katzenklo entsteht.
Hier bietet sich auch eine Matte oder ein kleiner Teppich vor dem Katzenklo an, um zu vermeiden, dass das ganze Streu durch die Wohnung getragen wird.
Da Katzen auch während des Klogangs gerne alles im Blick haben und auch in freier Wildbahn übersichtliche Orte vorziehen, sollte von einem Haubenklo mit Klappe abgesehen werden. Es gefällt den meisten Menschen zwar besser und sieht auch ordentlicher aus, aber die wenigsten Katzen mögen eine Toilette in der sie mögliche Gefahren nicht sehen können und im eigenen Mief (der sich unweigerlich darin staut) möchte auch ein Zweibeiner nicht sitzen.
Für die berühmt berüchtigten Stehpinkler unter den Katzen bietet sich auch eine geschlossene Wäschewanne oder eine Aufbewahrungsbox mit extra hohem Rand (z.B. von IKEA) an.
Gute Katzentoiletten:

K-CAT 3 PLUS KatzenecktoiletteK-Cat XXL 70 x 57 x 23 cmKatzentoilette mit Rand 1 Katzentoilette mit Rand

Stefanplast Katzentoilette 4teilig mit ReinigungssiebKerbl Ecktoilette    Katzentoilette mit Rand Größe L

Lustige Idee:

Hiermit kann man Katzen beibringen auf die Menschtoilette zu gehen. Das ist ganz witzig, aber dennoch sollte immer eine richtige Katzentoilette vorhanden sein.

litter qitter

Standort
Die Katzentoilette sollte an einem ruhigen Ort stehen und möglichst weit weg von Futter- und Schlafplätzen entfernt sein, am besten sogar in einem anderen Raum stehen.
Es muss einen festen Platz haben und darf nicht regelmäßig umgestellt werden, damit die Katzen immer wissen wo sich das Klo befindet.
Am besten bietet sich eine Ecke an, denn hier hat die Katze mit einem Blick alles im Auge und kann beruhigt ihren Toilettengang beenden.
Katzenstreu
Das richtige Katzenstreu ist eines der wichtigsten Kriterien für die richtige Katzentoilette.
Es sollte immer sauber und gereinigt sein und mehrere Zentimeter hoch (ca. 5-10cm je nach Streusorte) eingefüllt werden, damit die Katzen ihrem natürlichen Bedürfniss nach dem Scharren nachgehen können.
Es gibt zwei Sorten von Katzenstreu nicht klumpend: Körnchen, Silikate oder Pellets und
klumpend: bei Kontakt mit Flüssigkeit bilden sich Klumpen.
Die meisten Katzen bevorzugen ein feines klumpendes Streu ohne (oder mit minimalem) Duft.
Diese sind auch am ergiebigsten und müssen (wenn sie regelmäßig gereinigt werden!) nur ca. alle 1-2 Monate komplett gewechstelt werden.
Empfehlenswerte Streusorten:

biokatsmencatsbestöko  dehner katzenstreu

premiere white premiere exellent

Ich würde mich außerdem freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit anderem Katzenstreu mit mir teilt. 🙂

Reinigung
Katzen ekeln sich leicht vor Unsauberkeit und Gestank und fordern ein regelmäßig saubergemachtes Klo.
Eine Katzentoilette sollte mindestens zwei mal am Tag gereinigt/ausgesiebt werden.
Wie oft das Streu komplett gewechstelt werden muss, hängt vom Katzenstreu ab. Die meisten Silikatstreue müssen alle zwei Wochen, feines Klumpstreu nur ca. alle 1-2 Monate komplett ausgewechselt werden.
Ein Katzenklo sollte nie mit scharf riechenden Reinigern gereinigt werden, dies kann zu Unsauberkeit führen!
Es reicht die Toilette mit warmen Wasser und etwas Spülmittel gründlich auszuwaschen.
Da sich trotz regelmäßiger Reinigung Urinstein in den Toiletten festsetzen kann, bietet es sich an die Katzenklos alle 1-2 Jahre komplett auszutauschen.
Katzentoiletten für Kitten
Kitten benötigen für die Anfangszeit eine erhöhte Anzahl an Toilettne,  die dann nach und nach wieder reduziert werden kann. Denn nach dem Spielen oder Essen ist schnell mal der Gang zu Klo im Nachbarzimmer zu weit und es passiert ein Missgeschick.
Hier können auch Kartons mit einer Plastikfolie geschützt und mit Streu gefüllt genutzt werden.
Generell benötigen Kitten keine andere Toilettengröße. Sie werden so schnell wachsen, dass die Kittentoiletten die es in babyblau und babyrosa zu kaufen gibt, schnell nur noch belächelt werden.

Während die Kitten noch jung sind sollte man unbedingt ein NICHT klumpendes Streu verwenden. Kleine Katzen fressen so ziemlich alles um es zu probieren und klumpendes Streu kann im Magen klumpen und lebensgefährlich werden!

 
 

Kommentar hinterlassen

4 Comments

  1. Avatar

    Hallo Andrea,
    Haben seit 2Wochen einen kleinen Kater. Wir haben die Katzenstreu von GreenCat-aus Mais….. Da ist es dann auch kein Problem wenn er mal was „schnabuliert“ aber hier meine Frage: darf das Katzenklo in dem Raum stehen wo wir auch aufs Klo gehen? Bislang klappte nämlich nicht immer weis aber auch nicht ob er, wenn er dann sich einen Blumentopf sucht bloß beleidigt ist weil wir da keine Zeit für ihn haben…… Meistens nachts…. Danke schon mal im Voraus lg Michaela

  2. Avatar

    Vielen Dank für diese Seite…bin „eigentlich“ auch eher der Hunde-Mensch,hab ne main-coon zum Geburtstag bekommen und absolut happy mit ihr…finde sooo viele tolle Tipps bei Dir,die mir wirklich weiterhelfen…SUPER

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.