Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

unsauber

Katzen sind sehr saubere und reinliche Tiere.
Wenn sie doch einmal unsauber werden sollten und ihr Geschäft nicht mehr in der Katzentoilette verrichten, dann stimmt irgendetwas nicht.
Grundsätzlich gilt: Eine Katze pinkelt oder kotet niemals um den Menschen zu ärgern.
Natürlich ist es ärgerlich wenn eine Katze unsauber wird, aber es gilt heraus zu finden was die Katze stört bzw. was für ein Problem unsere vierbeinigen Mitbewohner haben.
1. Medizinische Ursachen
Vorab sollte immer geklärt werden ob organischen Ursachen wie z.B. eine Blasenentzündung oder Harnsteine vorliegen.
Katzen können Schmerzen besonders gut verstecken und zeigen somit nicht immer sofort ob etwas nicht stimmt und können es dann nur noch durch Unsauberkeit ausdrücken, da sie das Katzenklo mit Schmerzen verbinden.
Hier sollte also in jedem Fall vorab der Tierarzt kontaktiert weden.
2. Markieren
Wenn organische und gesundheitliche Aspekte ausgeschlossen wurden, sollte die Frage gestellt werden ist die Katze/Kater kastriert?
Katzen markieren mit Urin oder Kot und können bereits ab den 4. Monat geschlechtsreif sein und anfangen zu markieren.
Wenn das Markierverhalten einmal angefangen hat und sich nach einiger Zeit schon gefestigt hat, kann es sein, dass es auch nach einer Kastration noch beibehalten wird und das markieren nicht mehr aufhören wird.
Deshalb ist eine möglichst frühe Kastration sinnvoll.  Auch um Krankheitsrisiken wie Gebärmutterkrebs etc. möglichst gering zu halten.
3. Klo-Management
Ist sehr entscheidend, Katzen können Jahre lang ein Katzenstreu oder eine bestimmte Anzahl von Katzentoiletten hingenommen haben  und werden dann trotzdem plötzlich unsauber weil irgendetwas nicht mehr akzeptiert wird.
Siehe auch Ratgeber: Katzenklo: Tipps für das stille Örtchen
Die meisten Katzen mögen offene Toiletten ohne Hauben und ein feines duftfreies Klump-Katzenstreu.
Es sollte mindestens so viele Toiletten wie auch Katzen vorhanden sein und die Toiletten sollten mindestens 1-2 mal am Tag von Unreinheiten gereinigt werden.
Denn auch ein Mensch möchte ja nicht auf eine schmutzige Bahnhofstoilette gehen.
Die Toiletten sollten möglichst ruhig stehen, an einem Ort der gut überblickt werden kann.
4. Stress
Fragt euch selbst ob es in letzter Zeit vielleicht einige Veränderungen gegeben hat. Katzen urinieren auch an bestimmte Stellen, weil der vertraute Geruch sie beruhigt wenn sie in bestimmten Situationen unsicher sind.
Gibt es vielleicht ein neues Familienmitglied, neue Möbel, wurde die Einrichtung/Katzenklo umgestellt?
Es gibt viele Faktoren die eine Katze verunsichern können.
Bei Unsicherheit kann auch ein sogenannter Feliway Stecker helfen, der natürliche beruhigende Duftpheromone ausströmt.
5. Unsauberkeit bei Kitten
Besonders bei Kitten die vor der 12. Woche weg gegeben wurden kommt es häufig zu Unsauberkeiten. In den letzen Wochen bei der Mutter festigt sich die Sauberkeitserziehung noch einmal und lässt sie wirklich stubenrein werden.
Bei Kitten sollten grundsätzlich mehr Katzenklos aufgestellt werden, da nach dem Spielen oder Schlafen der Weg zum Katzenklo im nächsten Zimmer oftmals zu weit ist.
6. Reinigen der verschmutzten Stellen
Es bringt nichts die Pinkel- oder Kotstellen mit einem normalen Allzweckreiniger zu reinigen oder die Bettwäsche einfach nur zu waschen. Denn selbst dann riecht es für Katzen weiterhin nach Katzenklo (Urin oder Kot) und es wird weiterhin dafür benutzt.
Sehr stark verschmutzte Textilien sollten am besten ausgetauscht werden.
Die Verschmutzen Stellen sollten mit einem Enzymreiniger wie z.B. Biodor Animal
gereinigt werden. Hausmittel wie Essig werden meist wegen ihrem strengen Geruch einfach von den Katzen einfach „übersprüht“.
Als schnelles Hausmittel kann Wodka oder Myrteöl aus der Apotheke verwendet werden. Aber die Stellen sollten trotzdem im nachträglich mit einem Enzymreiniger entduftet werden.

Zum Abschluss noch das Wichtigste:

Katzen sollten NIEMALS in ihren Urin oder Kot gedrückt werden! Diese „Maßregelung“ ist längst veraltet und sollte niemals stattfinden. Auch sollte die Katze nicht angeschrien werden oder einen Klaps bekommen.

Für Katzen ist Urin oder Kot nichts schlimmes und sie wollen den Menschen damit nicht ärgern.
 
Interessante und lesenswerte Bücher zum Thema Unsauberkeit und Katzenhaltung:

Unsauberkeit bei KatzenStille Örtchen für StubentigerWenn Katzen Kummer machen Miez, miez - na komm

 

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.